© JGV Westerwald e.V. Mitglied im JGHV
Datenschutzerklärung und datenschutzrechtliche Hinweise für personenbezogene und personenbeziehbare Daten Beitritt in den Verein: Mit   der   Beitrittserklärung   wird   unter   Hinweis   auf   die   zur   Kenntnis   genommene   Satzung   und   das   eingesehene Datenverarbeitungsverzeichnis     darin     eingewilligt,     dass     die     für     die     Durchführung     der     Mitgliedschaft erforderlichen   Daten   (zumindest   Vor-   und   Zuname,   Anschrift   und   die   Bankverbindung   sowie   alle   sonstigen freiwilligen Angaben   auf   dem   Beitrittsformular)   durch   den Verein   gespeichert   und   zum   Zwecke   des Vereins   bis auf ausdrücklichem Widerruf oder bis zum Ende der Mitgliedschaft verarbeitet werden dürfen. Teilnahme an Vereinsveranstaltungen und Prüfungen: Mit   der   Anmeldung   zu   Prüfungen   des   Vereins   oder   der   Teilnahme   an   Vereinsveranstaltungen   wird   darin eingewilligt,   dass   Lichtbildaufnahmen   von   Vereinsveranstaltungen   zum   Zwecke   des   Vereins   in   den   Organen des Vereins und in anderen Medien bis zum ausdrücklichen Widerruf veröffentlicht werden. Ferner   wird   darin   eingewilligt,   dass   Mitgliederdaten   für   die   Ausrichtung   der   Vereinsveranstaltung   in   dem erforderlichen Umfang bis zum Widerruf auch an andere Mitglieder des Vereins weitergegeben werden dürfen. Weitergabe von Daten an Dritte: Der   Verein   ist   Mitglied   der   Dachverbände   VDH   und   JGHV.   Mit   der   Mitgliedschaft   und/oder   der   Teilnahme   an Prüfungen,   deren   Ergebnisse   an   diese   Dachverbände   mitzuteilen   sind,   ist   die   Einwilligung   verbunden,   dass   die notwenigen   Daten   an   diese   Dachverbände   zur   Erfüllung   des   Verbandszwecks   bis   auf   ausdrücklichem   Widerruf weitergegeben und dort verarbeitet und veröffentlicht werden dürfen. Darüber   hinaus   wird   darin   eingewilligt,   dass   Daten   gemäß   eingesehenem   Datenverarbeitungsverzeichnis   an   die dort   angegebenen   Unternehmungen   zu   dem   dort   bezeichneten   Zweck   in   dem   jeweils   erforderlichen   Umfang zur dortigen Datenverarbeitung bis auf ausdrücklichen Widerruf weitergegeben werden dürfen. Der    Verein    ist    im    Fall    des    Widerrufs    der    eigenen    Mitteilung    an    den    Verband    oder    das    Unternehmen verpflichtet,   auf   Verlangen   den   jeweiligen   Ansprechpartner   des   Drittverbandes   bzw.   Drittunternehmens   zur direkten Durchsetzung des Berichtigungs- oder Löschungsanspruchs dem Betroffenen mitzuteilen. Archivierung/Speicherung der Daten über die Mitgliedschaft hinaus: Zur     fortgesetzten     Unterstützung     und     Steuerung     der     Hundezucht     und     des     Prüfungswesens     werden Prüfungsdaten    auch    über    den    Tod    des    Mitglieds/Prüfungsteilnehmers    hinaus    im    erforderlichen    Umfang gespeichert.    Deren    Löschung    kann    nur    in   Ausnahmefällen    bei    offensichtlicher    Unrichtigkeit    beansprucht werden. Prüfungsdaten : In    Bezug    auf    Prüfungsdaten    des    geprüften    Hundes,    so    diese    überhaupt    personenbeziehbar    sind,    ist    eine Löschung   ausgeschlossen   für   Prüfungen,   die   verbandsrechtlich   unanfechtbar   sind   und   kein   Übertragungsfehler vorliegt. Belehrung über Datenschutzrechte: Auskunft    –    Es    besteht    das    Recht,    bei    dem    im    Datenverzeichnis    angegeben    Ansprechpartner    jederzeit kostenfreie   Auskunft   zu   verlangen   über   die   Verwaltung   der   die   eigene   Person   betreffenden   Daten.   Der   Verein darf dies nur bei Rechtsmissbrauch oder Schikane verweigern. Berichtigung – Es besteht ferner das Recht auf sofortige Berichtigung bei sachlich falschen Daten. Sperrung   –   Es   kann   ferner   die   Sperrung   von   Daten   beansprucht   werden   bei   unklarer   Sach-   und   Rechtslage.   Im Zweifel sind die Daten bei fehlender Aufklärbarkeit zu löschen. Löschung   -   Es   wird   ausdrücklich   darauf   hingewiesen,   dass   jederzeit   der Widerruf   der   Einwilligung   erklärt   und die    Löschung    verlangt    werden    kann,    wenn    die    Speicherung    unzulässig    war    oder    geworden    ist    oder    die Unklarheit über die Zulässigkeit nicht geklärt werden kann, s.o. Beschwerderecht   -   Es   besteht   neben   dem   ordentlichen   Rechtsweg   zusätzlich   das   Recht,   Beschwerde   zu führen    bei    dem    Landesdatenschutzbeauftragten    des    jeweiligen    Bundeslandes.    Dessen    Kontaktdaten    sind abrufbar auf den Internetseiten der Landesdatenschutzbehörden.
Jagdgebrauchshundeverein Westerwald e.V. Mitglied im JGHV